Es gibt verschiedene Methoden, die sich eignen Konflikte in konstruktive Bahnen zu lenken. Abhängig vom Einzelfall bieten Coaching, Teammoderation oder Mediation passgenaue Lösungen.


Coaching

Proaktiver Umgang mit Konflikten setzt Selbstführung voraus. Die professionelle Reflexion eigener Verhaltensmuster und Denkstrukturen ermöglicht der Führungskraft gezielte Veränderung und – professionelle wie persönliche – Entwicklung.

 

Im geschützten Rahmen eines Coachings bearbeite ich mit der Führungskraft ihr Führungsverständnis, ihr Kommunikationsverhalten und ihre Fähigkeit Entscheidungen zu treffen und mit Konflikten umzugehen.

 

Teammoderation

Die Vielfalt eines Teams birgt besondere Herausforderungen und Potenziale. Eine Teammoderation bietet die Gelegenheit beides unter die Lupe zu nehmen und ein neues Miteinander zu erarbeiten.

 

Dabei betrachten wir die Identität des Teams, die gemeinsamen Aufgaben und Ziele, analysieren aber auch die unterschiedlichen Rollen und Aufgaben. Wir klären Beziehungsmuster und Werte- und andere Konflikte und entwickeln Lösungsansätze, die den Reibungsverlust im Team minimieren.

 

Eine Teammoderation liefert zahlreiche Anregungen für die Verbesserung von Struktur, Prozessen und Erfolg eines Teams. Die Arbeitsatmosphäre entspannt sich und die Motivation des Teams verbessert sich.

 

Mediation

Bei hocheskalierten Konflikten bietet sich als geeignete Methode eine Mediation an.

 

Mediation ist ein kooperatives und konstruktives Verfahren zur Entscheidungsfindung und Konfliktbearbeitung.

 

Ich unterstütze die beteiligten Parteien als allparteilicher Vermittler. Gemeinsam erarbeiten wir in konstruktiver Atmosphäre eine von allen Parteien akzeptierte und alle Interessen zufriedenstellende Lösung.

 

Konflikte in Teams, zwischen Abteilungen oder Unternehmen werden in Mediationen geklärt und Kooperation und Motivation werden wieder hergestellt. Eine weitere Eskalation wie zum Beispiel eine gerichtliche Auseinandersetzung mit ihren hohen Kosten wird dadurch vermieden.